Artischocken= Kern gantzer ausgelößt / gebachner / oder ungebachner zu füllen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 010

Originalrezept:

NImm etwas grosse Artischocken / butze und schneide die Blätter alle gantz genau biß auf den Kern herab / schneid auch das Rauhe alles sauber heraus / dann saltz und meelbe sie ein / und bachs aus heissem Schmaltz / oder Oel / oder laß auch gleich ungebachner in Saltz= Wasser übersieden / dann würtze die Kern / und fülle sie mit allerhand guter Füll / es sey von Eyern / Fischen / oder Fleischwerck / wann die Kern gefüllt / so setze sie nebeneinander in ein Rein / oder gleich in die Schüssel / mit guter Jus, oder Brühe / zugedeckter auf ein Glut / und wann sie fertig / schön warm zu Tisch / regaliers mit gebachnen Artischocken / und Petersil.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Artischocken= Kern gantzer ausgelößt / gebachner / oder ungebachner zu füllen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 010,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=artischocken-kern-gantzer-ausgeloesst-gebachner-oder-ungebachner-zu-fuellen (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.