Anderst mit Würst / oder Strützeln / Eyerdotter / jus, und von Lungen gemachten Maurachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 7 Nr. 178

Originalrezept:

NImm abermal die gesottne Lungen / thue die Drossen darvon / und hacke sie klein / röste solche mit klein=gehackten Zwibel / Rosmarin / und Petersil im Butter / gewürtz mit Saltz / Pfeffer / Muscatnuß und Nägelein / dann röste auch geriebne Semmel im Butter / mische dieselben / und die Lungen sammt etwas Eyer und Milchram untereinander / formire aus disem Taig kleine Strützlein / Knödlein und Maurachen : Die Stengel in die Maurachen werden von mürbem Taig ausgewalcket / zu vierecketen Flecklein geschnitten / und gleich einem Fingerhut gestaltet / über einen Koch=Löffelstiel geschlagen / mit Eyer bestrichen / und von dem zubereiteten Gehäck die Maurachen daran formiret / soviel du verlangest / nimm alsdann ein darzu bequemes Geschirr / schütte ein wenig Fleischbrühe hinein / oder bestreiche es mit Butter / lege die Knödlein / Strützel / und Maurachen nebeneinander darein / und schiebs in einen warmen Ofen / oder bachs aus heissem Schmaltz / gibe aber acht / dann sie seyn gleich fertig / weilen selbige / wann sie zu lang gebachen würden / sehr austruckneten ; setz die Schüssel mit gebähtem Brod auf eine Glut / giesse gute Fleischbrühe daran / lege die Knödlein / Strützel und Maurachen darauf und herum / schütte noch ein wenig jus, oder Dotterbrühe darüber / und gibs also warmer zu Tisch.

 

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "Anderst mit Würst / oder Strützeln / Eyerdotter / jus, und von Lungen gemachten Maurachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 7 Nr. 178,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=anderst-mit-wuerst-oder-struetzeln-eyerdotter-jus-und-von-langen-gemachten-maurachen (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.