Anderst mit Wachtlen / Bratwürsten / und Pesil= Wurtzen / sammt dem Grünen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 1 Nr. 032

Originalrezept:

ERstens rupffe und butze die Wachtlen / darnach nimm sie sie aus / wie gleich oben gedacht / hast du Bratwürst oder dergleichen Gehäck beyhanden / so kanst sie ebenfalls damit ausfüllen / besprenge sie ein wenig mit Pfeffer / auch Saltz / und laß selbe eine Weil ligen: Währenden disem nimm geschabene Petersil= Wurtzen / überbrühe sie gar ein wenig / schneigs zu beliebigen Stücken / und legs mit denen Wachtlen / sammt einem mit Näglein besteckten Zwiffel zugleich in ein Rein / gewürtz mit Pfeffer / Muscatnuß / grün geschnittenen Rosmarin / auch Petersil / und laß alles miteinander sieden; Unterdessen nimm auch kleine Vögel / und wann solche gebutzet / auch ausgenommen seyn / so werden sie in ein siedend gesaltznes Wasser geworffen / hernach lasse selbe einen Wall herüber thun / nimm es aber gleich wiederum herauß / kühls ein wenig ab / stecke sie mit Salbey an die Spißlein / begieß es mit zerlassnen Butter / und besprengs geschwind mit angemacht= geribenen Brod / legs alsdann auf einen Rost / aufdaß dieselben eine schöne Farb gewinnen / setz die Schüssel mit gebähtem Brod auf / schütte ein wenig gute Brühe daran / lege die Wachtlen auf die Mitt / mach geschwind eine gute Dotter= Brühe / gibs sammt den Petersil= Wurtzen um die Wachtlen herum / regaliers mit denen Vögelen / und trags auf / so ist es fertig.

 

 

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Anderst mit Wachtlen / Bratwürsten / und Pesil= Wurtzen / sammt dem Grünen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 1 Nr. 032,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=anderst-mit-wachtlen-bratwuersten-und-pesil-wurtzen-sammt-dem-gruenen (23.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.