Anderst mit / von einer Henn / und süssen Milch= Ram / im Ofen gebachnen Würstlen und Knödlein.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 4 Nr. 086

Originalrezept:

ERstlich nimm ein gebutztes Hun / und löse das Brät herab / hack / und mache es gantz auf die gleich jetzt vorher= beschriebne Art zu einen Knödlein= Taig / und verfertige daraus zwey Theil / aus einem richte kleine Knödlein / aus dem andern aber lange Strützel / legs in ein mit Butter bestrichnes Geschirr / schütte nach Nothdurfft süssen Ram daran / uns setz in einen warmen Ofen / gibe auch obacht / daß dir solche nicht gar zu trucken werden: Währenden disen siede auch die abgelößte Beiner / mache ein Gestossnes daraus / setz die Schüssel mit gebähtem Brod auf eine Glut / spreng ein wenig klein= gehackten Petersil darauf / giesse ein wenig Fleischbrühe daran / deck es zu / und laß eine Weil stehen / nimm die Strützel aus dem Ofen / wilt du / so spicke sie mit Pinioli, Pisdazi, oder lang= geschnittnen Mandlen / regaliere die Schüssel darmit / die übrigen aber lege Sternweiß auf die Suppen / und die Knödlein überall entzwischen / treibe den in dem Geschirr zurück= gebliebenen Ram durch ein Sieblein / und gibe ihn sammt dem Gestossnen auf die Suppen / und trags warm auf. Beliebt es / so kan auch ein angeschlagenes Hun gleich denen Strützlen zugericht / gespickt / und im Anrichten auf die Mitte geleget werden.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Anderst mit / von einer Henn / und süssen Milch= Ram / im Ofen gebachnen Würstlen und Knödlein.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 4 Nr. 086,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=anderst-mit-von-einer-henn-und-suessen-milch-ram-im-ofen-gebachnen-wuerstlen-und-knoedlein (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.