Anderst mit Hopffen gemischt

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 3 Nr. 052

Originalrezept:

NAchdem der Hopffen sauber geklaubt / gewaschen / ein wenig überbrühet / wieder abgesigen / und ein wenig abgekühlt worden / so mache ein gutes Butter= Brühlein daran / wie oben bey denen Spargelen verstanden / alsdann nimm Krebs / sieds ab / und löse die Schweifflein aus / von denen Schaalen verfertige ein rothe Brühe / und ein wenig Krebs= Taig / bereite aus solchem etwas zum Regaliren / setz die Schüssel mit gebähten Schnitten auf ein Glut / giesse von der Erbsbrühe daran / und den Hopffen sammt den Krebs= Schweifflein darauf / so ists fertig.

Übersetzung:

Krebssuppe mit Hopfen

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner

Zitierempfehlung:
Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner (Transkription): "Anderst mit Hopffen gemischt", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 3 Nr. 052,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=anderst-mit-hopffen-gemischt (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.