Anderst mit gefüllten Köpfflein=Salat / oder Andivi / Petersil und Eyerdotter.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 7 Nr. 164

Originalrezept:

ERstlich nimm die Brüstlein / walche / und untergreiffe sie / bereite auch eine gute Füll / etwann von einem guten Knödlein=Gebäck / welches mit Kalb= oder Hüner=Brät / guter Fetten oder Marck / Semmel / Eyer / Milchram / ein wenig Pfeffer / Muscatnuß und Saltz / auch in rechter Dicke gemachet ist / fülle damit die Brüstlein / und den Salat ingleichem / wann er zuvor sauber gebutzt und gewaschen ist; bleibt dir sodann von dieser Füll etwas übrig / so mache kleine Knödlein daraus / lasse die Brüstlein besonder sieden / den Salat aber lege zusammen in ein Rein / schütt gut fett=siedende Fleisch=Brühe daran / und thue einen gantzen mit Näglein besteckten Zwibel / sammt einem kleinen Büschlein Petersil darzu / setz die Schüssel mit gebähtem Brod auf / schütte ein wenig daran / bereite ein Eyerdotter mit klein=gehacktem Petersil / frischem Butter / und Muscatnuß in ein Häfelein / lege die Brüstlein auf die Mitt der Suppen / die Knödlein auch herum / den gefüllten Salat aber schneide auf einem Teller / nach der Länge zu beliebigen Stucken / und richte ihn schön zierlich um und auf die Suppen /. Der gantze Zwibel und Petersil bleibt zuruck in der Rein / hernach mache geschwind aus denen zubereiteten Eyerdottern / eine Dotter=Brühe / trucke ein wenig Lemoni=Safft darein / schütt es über die Suppen herum / und trags auf. Wilst du es besser / so regaliers mit kleinen Bastetlein.

 

 

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "Anderst mit gefüllten Köpfflein=Salat / oder Andivi / Petersil und Eyerdotter.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 7 Nr. 164,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=anderst-mit-gefuellten-koepffleinsalat-oder-andivi-petersil-und-eyerdotter (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.