Anderst

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 1 Nr. 007

Originalrezept:

NImm einen Karpffen / mache denselben auf / schau / daß die Gall nicht bricht / und schneide ihm den Kopff gantz gleich ab / siede solchen schön blau / halte obacht / daß er wohl gesotten / auch nicht gar versaltzen werde / und lasse ihn in diser Brühe / biß man anricht / zugedeckter stehen / hernach stelle ihn mitten auf die Suppen / und gibe demselben ein Lemoni=Blättlein / oder was Grünes in das Maul : Das Eingeweyd siede gleichfalls ab / seige die gesaltzene Brühe davon / mache ein mit Butter / Gewürtz / auch Lemoni verfertigte Butter= oder ein gelbe Zwibel=Brühe daran / und lasse es noch ein wenig sieden / löse auch das Brät von dem Grat / thue etwas davon hacken / sodann bereite aus disem Gehäck Knödlein zum Regalieren / das Ubrige aber applicire etwann zu kleinen Pastetlein / oder zu einem Fricasse ; währendem disen zerhacke ingleichem den Grad / thue denselben sammt der abgetzogenen Haut mit Zwibel / Pfeffer / Muscatblühe / Rosmarin / auch einem klein wenig Meel in Butter rösten / schütte Erbs=Brühe daran / lasse solches eine Weil sieden / treibs nach disem durch ein härenes Sieb / kosts / mach es noch einmal warm / und richt es hernach also an ; setz die Schüssel mit Brod auf / giesse ein wenig Brühe daran / und laß es ein Weil zugedeckter stehen / richte alsdann das Eingeweyd auf der Suppen herum / und regaliers mit denen Knödlein. Oder stelle den Kopff in die Mitt / und wanns gefällig / so nimme die Knödlein auf die Suppen herum / das übrige Brät aber bache Stückleinweiß / oder verfertige kleine Pastetlein daraus / und brauchs an statt der Knödlein zum Regalieren.

Übersetzung:

Karpfensuppe

Transkription:

Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner

Zitierempfehlung:
Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner (Transkription): "Anderst", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-2 Kap. 1 Nr. 007,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=anderst (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.