Anchovis sauer eingemacht.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.170/2b

Originalrezept:

Die Fischchen werden gut gewaschen und schichtenweise in einen Topf eingelegt, jede Schichte mit den Kräutern und Gewürz bestreut, worauf man gekochten und wieder kalt gewordenen Essig darüber gibt, und sie, zugedeckt, etwas beschwert, zum Gebrauche aufbewahrt.
Von Kräutern, nimmt man: Majoran, Basilikum, Lorbeerblätter, dann Zwiebel, Limoniescheiben und Pfeffer, Nelken und Neugewürz grob gestoßen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Anchovis sauer eingemacht.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.170/2b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=anchovis-sauer-eingemacht (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.