Allebrans en ragoust.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 052, Kap. 03, Nr. 59

Originalrezept:

Estans habillez passez les par la poësle, puis les mettez mitonner dans vne terri- ne auec bon bouillon & vn bouquet, le tout bien assaisonné: estans bien cuits & la sauce bien liée, mettez y capres, cham- pignons, troufles, & seruez.

Anmerkung:

Allebrans (auch: Hallebrands) sind junge Wildenten; sie sind sehr scheu und schwer zu jagen.

Übersetzung:

Ragout von jungen Wildenten.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Allebrans en ragoust.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 052, Kap. 03, Nr. 59,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=allebrans-en-ragoust (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.