Aepffel= Küchlein zu bachen / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 157

Originalrezept:

SChähle und schneide die Aepffel zu Plätzlein / stich die Butzen und Kern= Häuslein heraus : Mach einen Teig von Mehl / und einem guten Löffel voll Milchram / zwiere selbigen mit Wein / doch nicht zu dinn / an / tuncke die Aepffel darein / bache schön heiß aus dem Schmaltz / und streue alsdann Zucker darauf.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Aepffel= Küchlein zu bachen / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 157,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aepffel-kuechlein-zu-bachen-auf-andere-art (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.