Aepffel= Knötlein.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 089

Originalrezept:

HAcket die Aepffel klein / röstets im Schmaltz / thut halb so viel geriebener Semmel dazu / wie auch Weinbeerlein oder Corinthen / und klein gestossenen Zucker und Zimmet / schlagt Eyer daran so viel vonnöthen; formiret Knötlein daraus / waltzet sie im Mehl ein und andermal herum / bachets aus Schmaltz / und macht dann / nach belieben / eine süsse Brüh darüber.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Aepffel= Knötlein.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 089,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aepffel-knoetlein (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.