Äntten Pastëten.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 184

Originalrezept:

Nimb Wasser vnd schmalz durcheinander, vnd mach ein taig / an, gar vest, sez ihn auf, oder schlag ihn ÿber, Wie du ein / Pasteten haben Wilt, nimb Wasser vnd schmalz durcheinander, / seud das Ändl, vnd thues gar schen auf, mach ein guets sipl / drüber, legs in die Pasteten, machs Zue, bachs in einer / dorten Pfanen, schlag ein Aÿr auf, bestreichs damit, so / Wirds schen, vnd ist bereith. /

Übersetzung:

Ganze Ente in Pastetenteig (einfach)

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Äntten Pastëten.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 184,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aentten-pasteten (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.