Abgetriebene Griesknödel.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.062/3a

Originalrezept:

Zu einen Abtrieb von 3 Loth Schmalz und 3 Eiern gibt man 3 Löffel voll Gries und fein geschnittenes Selchfleisch, läßt es eine Stunde stehen, dann macht man eigroße Knödel und kocht sie ½ Stunde in Rindsuppe.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Abgetriebene Griesknödel.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.062/3a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=abgetriebene-griesknoedel (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.