[Abgesottene Fische mit warmen Saucen.] Mit Rahm und Sardellenbutter.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.163/2h

Originalrezept:

In Salzwasser gekochter Fisch, zu Stücken geschnitten, wild in eine mit Butter beschmierte Schüssel gelegt, saurer Rahm dazu gegeben, und mit Bröseln bestreut. Mit Stückchen Sardellenbutter belegt, stellt man die Schüssel in das Rohr, dünstet es eine Weile, und garnirt es mit kleinen Erdäpfeln.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Abgesottene Fische mit warmen Saucen.] Mit Rahm und Sardellenbutter.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.163/2h,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=abgesottene-fische-mit-warmen-saucen-mit-rahm-und-sardellenbutter (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.