[Abgesottene Fische mit warmen Saucen.] Barsch.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.163/2b

Originalrezept:

Die rothen Floßen steckt man so in das Fleisch, daß der Fisch beim Abkochen und Anrichten auf dem Bauche stehen kann. Beim Anrichten übergießt man ihn mit einer Buttersauce, der man Petersilie und Limoniesaft beimischt.

Anmerkung:

Die roten Flossen sind ein Hinweis auf einen Flussbarsch.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Abgesottene Fische mit warmen Saucen.] Barsch.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.163/2b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=abgesottene-fische-mit-warmen-saucen-barsch (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.