Abgeschmalzenes Rindfleisch.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.104/2

Originalrezept:

Zu Stücken geschnittenes gekochtes Rindfleisch legt man in eine Schüssel oder Rein, schüttet sauren Rahm, mit etwas Suppe und Essig abgesprudelt, darüber, bestreut es mit Zwiebel, Petersilie und Bröseln, in Butter angelaufen, und läßt es aufkochen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Abgeschmalzenes Rindfleisch.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.104/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=abgeschmalzenes-rindfleisch (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.