Aalenfisch geräuchert / oder geselcht / ist köstlich.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 06 Nr. 032

Originalrezept:

Dieser Fisch wird mit den ersten Sud / in einer gelben Butter= Erbes= oder Petersil= Brühe / auch trucken auf das Kraut / oder auf die Olia, auch auf die durchgetriebne Erbes / und in die Fasten= Speck= Knödlein gegeben / dann der Fisch ist an sich selbsten gut / wann er recht und frisch gerauchert wird.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Aalenfisch geräuchert / oder geselcht / ist köstlich.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 06 Nr. 032,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aalenfisch-geraeuchert-oder-geselcht-ist-koestlich (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.