Aalenfisch / auf welsche Art zu braten / mit Zucker / Zimmet und Semmel= Brosen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 06 Nr. 028

Herkunftsbezeichnung(en): Wel(i)sch

Originalrezept:

DEr Aalfisch wird abgeschlagen / abgestreifft / aufgemacht / zerstuckt / eingesaltzen / eingepaitzt / und an statt der Salbey= Blätter / mit Lemoni= oder Pomerantzen= Schnitzlein an Spiß gesteckt und gebraten / mit Butter begossen / und mit klaren Semmel= Brosen / welche mit wenig Pfeffer / Näglein / Zucker und Zimmet untereinander angemacht / bestreuet / mit schöner Farb angericht / und mit Lemoni / oder Pomerantzen schön aufgetragen.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Aalenfisch / auf welsche Art zu braten / mit Zucker / Zimmet und Semmel= Brosen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 06 Nr. 028,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aalenfisch-auf-welsche-art-zu-braten-mit-zucker-zimmet-und-semmel-brosen (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.