[Aal Pasteten / mit einem sauren Dotterbrühlein.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 15, Nr. 09

Originalrezept:

Nim(m) ein Aal / vnd zeuch die Haut davon ab / vnnd schneidt jn zu stücken / setz mit Wasser auff / quells vnd säubers auß / treib ein Pasteten darzu auff von weissem Teig / vnd leg den Aal darein / besträw jn mit Pfeffer / Ingwer / Saltz vnd Muscatenblüt / thu auch gantzen Pfeffer vnnd Zwibeln / die vngeschelet seyn / darvnter / auch frische vngeschmältzte Butter / mach die Pasteten zu / vnd laß backen / schneidts auff / vnd thu die Zwibeln herauß / geuß ein saures Brühlein / das mit Eyerdottern ist angemacht / vnd vorhin auffgesotten / darüber.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Aal Pasteten / mit einem sauren Dotterbrühlein.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 15, Nr. 09,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aal-pasteten-mit-einem-sauren-dotterbruehlein (28.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.