[Aal mit grünen Salsen.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 21, Nr. 08

Originalrezept:

Zeuch ein Aal ab / vnd zerleg jn zu vier stücken / seudt jn ab im Saltz / Essig vnd Wasser / wirff Salbey darein / vnd laß darmit sieden / wenn er gesotten / so thu jn herauß auff ein Roßt / vnd breun jn ab auff beyden seiten / v(o)n wenn du jhn anrichtest / so mach ein Agrastbrüh mit Butter / Pfeffer / oder mit Ingwer / vnd geuß darüber. Hastu auch Traubenkern / die hart seindt / so thu sie in die Brüh / vnd laß darmit aufsieden / so wirt es fein säurlich. Oder wenn du es wilt trucken geben / so mach grüne Salsen mit Brunnkreß / und grün Pettersilgen / Nim(m) gebeht Rucken Brot / thu es in ein Fischkessel / vnd Essig darüber / vnd laß ein Sudt auffthun / laß es kalt werden / vo(n) wen(n)s kalt ist / so nim(m) den Safft von Pettersilgen vnd Brunnkreß / wenns wol gestossen ist / streich es mit dem gebehten Brot durch / daß fein dick wirt. Vnnd wenn du die Salsen wilt anrichten / so thu ein wenig Pfeffer vnnd Ingwer darein / ein wenig Saltz / wenn du anrichtest / so thu es erst hinein / den(n) wenn du es zeitlich würtzst vnd saltzest / so verleuret es die Farb. Du kanst auch solche Salsen von grünen Kern machen / oder von Saurampffer / so ist es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "[Aal mit grünen Salsen.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 21, Nr. 08,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aal-mit-gruenen-salsen (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.