Von dürren Pflaumen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 016

Originalrezept:

KOche dürre Pflaumen / in halb Wasser und halb Wein / mit viel Zucker / Zimmet und zwey Nägelein / lege eine Lemoni= Schaalen darzu / und lasse sie ziemlich dick einsieden; aber gib Achtung / dann sie brennen gern an; rührs / und laß kalt werden / und gibs also auf eine Schüssel / oder in eine Dorten.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Von dürren Pflaumen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 016,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=7140 (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.