Stein

Rezepte:

  1. [Redling Schwammen eingemacht] (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. Gepresten Schweinskopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Wie man guten Essig machen sol. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. Guten süssen Wein zu machen / der süsser sey denn der Most / vnd darzu lauter vnd klar. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. Geprester Schweinskopff. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  6. Braun Küchlein / die vergüldt scheinen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  7. Von Mandln machs also. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  8. Stachelbeer einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  9. Pirsinge oder Forellen wie Orade, auf eine noch andere Weise / zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  10. Kuhnschroten oder Genister einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  11. Gurcken oder Kimmerlinge in Saltz= Wasser einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  12. Gurcken oder Kimmerlinge in Fenchel einzumachen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  13. Pirsinge oder Forellen wie Orade einzumachen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  14. Eine Schuncken= oder Hamen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  15. Gurcken oder Kimmerlinge in Fenchel einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  16. Ein gesultzter Ochsen=Fuß. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  17. Einen Schweins=Käs zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  18. Das Fleisch gut einzusaltzen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  19. Ein Euter von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  20. Ein Eiter von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  21. Ein schenn Pißdoti Dortten / Zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  22. Wie man die Weinpörl ein siedt (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  23. Pomeranzen schöllen ein Zusieden (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  24. Wellische Nusß einzusiedten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  25. Gepreßter / einheimischer Schweins= Kopff kalt zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  26. Wie man die Nüsse einmacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  27. Schweins= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  28. Schaaf= Geiß= Bock= oder Hammel= Fleisch geschwind zu selchen / wie auch Kalb= und Schwein= Fleisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  29. Zerwelade / auf Mayländisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  30. Zungen zu räuchern / daß sie sonderlich gut werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  31. Nun folgt die schöne durchsichtige Fisch= und Fasten= Sultz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  32. Stockfisch gebachner / in ausgelößten Austern / oder Müschelen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  33. Zungen / oder Fleisch / anderst zu saltzen und zu räuchern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  34. Cucummern ordinari in die Fäßlein / oder verglaßirte Häfen zum Behalten einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  35. Zungen zu Paisßen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)