Schaumlöffel

Rezepte:

  1. [Ein Suppen mit gebacken Erbeß aus Teig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. [Schmaltz Koch auff Osterreichische manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Von kleinen schwartzen Muscheln. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Ein Gestossens von einem Kappaunen mit Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Gandelat]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Knödel aus dem Magen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Grün eyngemachte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Saudelat] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Widerumb Fleisch schwartz eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Kopff von der Spensaw in einer schwartzen Gallrat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Griff vom Hirsch zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Feines Gebackens.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. Widerumb Griff zu zurichten auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. Braun Küchlein / die vergüldt scheinen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  15. Die Schnee Millich zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  16. Item Bachens zumachen, (Dückher Kochbuch, 1654)
  17. Von Allerleÿ Khreitlwerkh Schlickhkhrapffen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  18. Strauben in Wasser Zubachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  19. Ein Weiß Essen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  20. Ain bachne Milch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  21. Aepffel zu füllen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  22. Schmerlinge zubakken. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  23. Ein Gewürlets Schmalzkhoch. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  24. Die Prandt Khiechel Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  25. Die Nudl streibel Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  26. Die Khreizel Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  27. Die schöne Gestockhte Milch Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  28. Kitten Einzumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  29. Einen schönnen Perg Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  30. Gesottne Stock Milch (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  31. Das gewürmlete Zimmet=Mandel / Schmaltz=Koch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  32. Schnecken anderst zu füllen / und in Häußlen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  33. Die Johannes= Beerlein am Stenglein einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  34. Stärck= Krapffen zu bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  35. Eyer / so many die gespunnene nennt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  36. Ein Schmaltz= oder Zwibel= Snppen mit verlohrnen Eyeren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  37. Eine gute Farffel= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)