Säcklein

Rezepte:

  1. [Sültze von Kälbernfüß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. Guten / natürlichen / süssen / sanfften / milten Wein machen im Herbst / daß er das gantze Jar also bleibt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Warm Knödel Pasteten zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. Wie man erkennen sol / ob Wasser sey im Wein. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. Zu fürkommen / daß der Wein nimmer brech. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Gebrockte Latwerge von Quitten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Abgestanden Wein wider zu bringen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. Ein andere Kunst. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Daß kein Wein brech. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. Guten Wein bey der Farb vnd geschmack zu behalten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Ein Brunseten Wein zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. Gewürtzte Wein. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. Negelein Wein. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. So ein Wein einen vbeln Geschmack hat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. Köstlichen Wein in dem ablassen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. Sültz von Hünnern oder Gallrat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. Sültz oder Gallrat von Grundeln. (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. [Eyngemacht Quitten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. Ein anders Essen von Lungl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  20. Aufgeheufflete Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  21. Eine Zimmet= Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  22. Sack= Küchlein zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  23. Schlepper= Käß= Küchlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  24. Ein Braten von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  25. Ein Braten von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  26. Eine Hecht= oder Rummel= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  27. Gebachenes von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  28. Sack= Küchlein / oder Krapffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)