Tourte de tanches.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 262, Kap. 17, Nr. 27

Originalrezept:

Eschaudez les, & les faites deuenir blanches, puis les habillez & coupez par ruelles: mettez les dans vostre abaisse de tourte, ou de pasté dressé: garnissez les de tout ce que vous aurez, comme beurre bien frais, capres & persil aché: faites les cuire. Estant cuites, seruez auec sauce blanche, & peu de muscade.

Anmerkung:

Die Fülle kann laut La Varenne entweder in eine mit Teig ausgekleidete Form gegeben werden oder in eine auf dem Blech geformte Pastete.

Zur inkonsequenten Verwendung der Bezeichnungen „tourte“ und „pasté“ siehe die Anmerkung zu Nr. 19.

Übersetzung:

Pastete mit Schleien.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Tourte de tanches.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 262, Kap. 17, Nr. 27,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=tourte-de-tanches (17.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.