Item weixl gmüeß zumachen.

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 247

Originalrezept:

Schneit de(n) / stinngl halb daruon, laß sonst ganz, nimb / Semel vnd schneits, vndter die weixl, wens / gesoten seint, streichs durch ain Tuech, nimb / wein vnd zugger, laß sieden, salz nit, machs / nit zu starckh oder zu dickh laß ain stundt / sieden, gibs Kalt oder Warmber. /

Anmerkung:

Warum die Kerne mitgekocht werden sollen, geht nicht eindeutig hervor, da sie nach dem Kochvorgang durch ein Tuch passiert werden. Man erspart sich allerdings das mühevolle Entkernen der Weichseln.

Übersetzung:

Weichsel Muas

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item weixl gmüeß zumachen.", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 247,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-weixl-gmueess-zumachen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.